Kontakt

Anklamer Verkehrsgesellschaft mbH
Betriebshof
Heinrich-Hertz-Str. 2
17389 Anklam

Telefon
Zentrale: 0 39 71 / 20 61 -0
Auskunft: 0 39 71 / 20 61 -12

Fax: 0 39 71 / 20 61 -20
Email: info@avg-anklam.de

Link zur Mobi-Zentrale
Auskunft: 0800 539 0000 (kostenlos)

Reisekatalog 2017 bei ISSUU

AVG-news

02.06.2017

Straßenbauarbeiten L 26 nach Wolgast

Ab den Sommerferien wird die L 26 zwischen Hohensee und B 111 abschnittseise voll gesperrt. Beginnen werden die Arbeiten an der B 111 bis Ortseingang Hohendorf. Danach folgt der Abschnitt Hohendorf bis Hohensee. Auf den einzelnen Streckenabschnitten gibt es keine Ausweichmöglichkeiten. Somit können wir für die Dauer der Bauarbeiten einige Haltestellen nicht bedienen. Die Linie 202 wird nur bis Zemitz, Wendeschleife fahren. Die Haltestellen Zemitz II und III, Hohensee, Hohendorf I und II werden während der 6 Wochen nicht angefahren. Fahrgäste in Richtung Wolgast bzw. Anklam werden gebeten, die Wendeschleife Zemitz sowie Schalense, Abz. zu nutzen.    
20.03.2015

Zukunftsgedanken der AVG

Zwischen Dezember 2012 und Oktober 2014 war die AVG mbH mit einem Hybridbus des Herstellers MAN auf der Linie 201 im Auftrag des Projektes "INMOD" unterwegs. Im Anschluss haben wir die Präsenz des Busses auf unsere großen Linien ausgedehnt. Vor allem an seiner auffälligen Bauform erkennt man diesen Bus im Straßenverkehr. Durch den eingebauten seriellen Hybridantrieb fährt er rein elektrisch. Der vorhandene Dieselmotor dient zum Antrieb eines Generators, der allein eine Verbindung zur Antriebsachse hat. Die Geschwindigkeitsdrosselung auf 65 km/h sorgt dafür, dass der Kraftstoffverbrauch gesenkt wird. So konnten wir bisher jährlich etwa 12 % Kraftstoff gegenüber herkömmlichen Bussen einsparen. Zusätzlich trägt der Hybridbus dazu bei, die Umwelt zu schützen und die Emissionen zu senken.